2016-10-19 Akos Doma liest aus dem Roman "Der Weg der Wünsche"

Aus Flüchtlingshilfe in Kiel
Wechseln zu:Navigation, Suche

Literaturhaus Schleswig-Holstein e. V. Schwanenweg 13 24105 Kiel

Akos Doma liest aus seinem aktuellen Roman "Der Weg der Wünsche":

Mi, 19.10.2016, 19 Uhr


Lesung mit anschließendem Gespräch

Der Schriftsteller Akos Doma liest aus seinem aktuellen Roman "Der Weg der Wünsche", der die Geschichte einer Flucht einer Familie aus dem sozialistischen Ungarn in den Westen erzählt. Da der Autor eigene biografische Erfahrungen mit in das Werk hat einfließen lassen, begab er sich, gefördert von dem Grenzgängerprogramm der Robert-Bosch-Stiftung, im Jahr 2012 mehrmals auf Recherchereise nach Budapest und Neapel, folgte mit dem Auto der Fluchtroute durch das heutige Slowenien nach Triest und besichtigte das einstige Flüchtlingslager in Capua, in dem der größte Teil des Romans spielt. Es wird die Geschichte der Eltern Teréz und Kàroly erzählt, für die das Leben im sozialistischen Ungarn unerträglich geworden ist. Mit viel Wagemut flüchten die beiden gemeinsam mit ihren Kindern Misi und Bori über die Grenze nach Italien – dort stellt sie das desolate Auffanglager, in dem sie leben müssen, auf eine harte Probe: Kàroly und Teréz werden sich fremd, Bori verliebt sich zum ersten Mal und der achtjährige Misi erfährt die volle Härte der Erwachsenenwelt. Noch ehe die Familie ihr Ziel Deutschland erreicht, droht sie zu zerbrechen...

Mit großer sprachlicher Kraft zeigt Akos Doma, was Heimatlosigkeit und Ungewissheit im Menschen anrichten können. Im anschließendem Gespräch an die Lesung mit dem Autor werden diese Aspekte zentrales Thema der Diskussion darstellen.

In Zusammenarbeit mit der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft in Kiel. Gefördert durch das Grenzgängerprogramm der Robert-Bosch-Stiftung

Literaturhaus Schleswig-Holstein e.V., Schwanenweg 13, 24105 Kiel | Eintritt: 8,- / 5.- Euro (ermäßigt)

Lesung und Gespräch mit Akos Doma über seinen Roman "Der Weg der Wünsche"[Bearbeiten]

19.10.2016, 19 Uhr